Antike Kachelöfen - Gussöfen

von 1740-1920

<< zurück zur Startseite

 
Vierlander Kachelofen


Kachelofen Vierländer-Fayence-Ofen ca. 1770

Dieser Kachelofen stammt wohl aus der Werkstatt des Jürgen Mewe in Altona (Hamburg), um 1770. Die Tafel aus Fayence mit der Aufschrift "Barthold Duncker 1865 Margaretha Duncker" wurde dem Ofen erst beigefügt als die neuen Besitzer ihn 1865 erwarben. Hierzu steht in dem Buch "Kachelöfen in Schleswig-Holstein" von Volker Arnold, Thomas Westphalen und Paul Zubek folgendes (siehe unten...)

 

 
Vierländer Kachelofen ca. 1860
Unterbau gemauert
Preis: VB


Vierländer Kachelofen ca. 1760
im Familienbesitz
 

Vierlander Kachelofen

Fayence Ofen

 

Vierlander Kachelofen

Fayence Ofen

 

Fayence Ofen

Fayence Ofen

Fayence Ofen

Fayence Ofen

 
  Schweizer Fayence Ofen ca. 1749
Preis: 20.000 Euro
         
             
 
Vierlander Kachelofen
Vierlander Kachelofen
Vierlander Kachelofen

 
Kleiner Vierländer Kachelofen ca. 1860
Preis: VB
 
 
Vierländer Kachelofen ca. 1860

 
 
Vierländer Kachelofen
Preis: VB

 

Jugendstilofen mit Säulen
und großer Gußvortür
Preis: VB

 

 

 

Antiker Kachelofen
mit drei Musketieren
Preis: VB

 

 

 

Grauer Jugendstilofen Meissen
Preis: VB
 

 
Jugendstil Kachelofen
Jugendstil Kachelofen
Krone Spiegelofen
Ausstellungsofen
 
Spiegelofen um 1900
Preis: VB
H.-B. Backhaus beim Abbau des Ofens
  Fayence Ofen  

Fayence Ofen

Fayence Ofen

Fayence Ofen

 

Fayence Ofen

 

 
  Meissen Teichert Kachelofen
ca. 1880
Preis: 12.000 Euro
      Delfter Fliesen
ca. 1780 - 1850
 
 

Fayence Ofen

Fayence Ofen

  Fayence Ofen   Fayence Ofen  
 
Herrschaftlicher Ofen, Meissen
ca. 1880
15.000 Euro
         
 

Meissenofen
Meissen Rundkachelofen 1900
Preis: VB

Meissenofen
Detailaufnahme


Ausstellungsofen
Berliner Ofen weiß mit unglasierter Krone

 

Rechts:
Feuerraumtür aus Gußeisen
mit Messingvortüren und Sichtscheibe für neue oder antike Kachelofen, sofern sie nach 5 Zug System aufgenaut werden.

Diese Tür entspricht problemlos den Anforderungen der 2. Stufe an 1 Bundesemmissionsschutzverordnung ab dem 01.01.2015.


Tür Preis: VB

 

 

 
 
Meissenofen
Meissenofen
Meissenofen
 
 
Kachelofen Meissen Art-Deko
Preis: VB
Kachelofen Meissen Art-Deko
Detailaufnahme
 
 
Meissenofen
Meissenofen
Meissenofen
 
 
E. Teichert Meissenofen
Preis: VB
E. Teichert Meissenofen - Detailaufnahme
 
 

 

 

Meissenofen

Jugendstil mit Gusskasten 1900


Fayence Ofen

Lübecker Fayence Ofen (Komplettofen)
ca. 1745
15.000 Euro



 
 
Jugendstil Gußeisenvortür
Preis: VB
 
 
Ausstellungsofen
Ausstellungsofen

Ausstellungsofen
 
 
Berliner Ofen
 
Jugendstilofen Meissen
 
Ofen um 1900
 
 

Jugendstilofen um 1900
mit Lederunterbau
Preis: VB

 

Bunter Jugendstilofen
im Unterbau mit großer Gußvortür
Preis: VB



 

 
 

 





 

 
 

Ausstellungsofen


Feuergeschränk für Kachel Grundöfen

Meissenofen
Detailaufnahme

Ausstellungsofen
Meissen Teichert Kachelofen

 

 
 
Schwedischer Königsofen
 
Schwedischer Kachelofen
Königsofen (verkauft)
Detailaufnahme (Kolonnenofen)
verkauft
 

Jugendstil Teichert Meissen Ofen
Preis: VB


 

Fayence Ofen

Hamburger Ofen
ca. 1890
Preis: 8000,- Euro

Fayence Ofen

Hamburger Jugendstilofen
ca. 1900
Kompletter Ofen

  Fayence Ofen   Fayence Ofen  
             
 

Jugendstil Meissen (Weintraube)
um 1900

Preis: VB

 



  Fayence Ofen  

Fayence Ofen

Der Ofen kann auch ohne Gusskasten aufgebaut werden. Es sind ausreichend Kacheln vorhanden.

     
  Meissen Ofen
ca. 1890
Preis: 6000,- Euro
         
 
Schwedischer Königsofen
Engelofen (bunt) mit Blattgold
(verkauft)
Schwedischer Königsofen
Detailaufnahme (verkauft)
Schwedischer Königsofen
Krone mit Engelmotiven (verkauft)
           
             
  << zurück zur Startseite          
 

 

 

Alle Preise sind inkl. Mehrwertsteuer ohne Aufbau.

Kachelofen Vierländer-Fayence-Ofen ca. 1770

Es ist bezeichnend genug, dass die bäuerliche Umgebung Hamburgs sich im Biedermeier mit Fayence-Öfen des 18. Jahrhunderts aus der Stadt versorgte, als diesefür die weltläufigen Hanseaten schon überständig geworden waren. So werden solche Hamburger Öfen je nach ihrer Erwerberregion als "Vierländer", "Altländer" , "Blankeneser" etc. Öfen bezeichnet. Die damaligen stolzen neuen Eigentümer versäumten allerdings nicht eine neue Tafel aus Fayence in der Ofenkrone anbringen zu lassen, analog zur Inschrift im Hausbalken ihrer Voreltern, während die Platten des alten Beilegers in mindere Nutzungen abwanderten.

Der Kachelofen ist in einem , dem alter entsprechen, sehr guten Zustand.